Gratisversand schon ab 70 EUR
Rund um die Uhr einkaufen
Heldenhafte Preise
Große Auswahl

Dampfen statt rauchen – Was passiert im Körper?

In früheren Zeiten war es oftmals sinnlos, sich über das Thema „Dampfen statt Rauchen“ Gedanken zu machen. Denn den persönlichen E-Zigaretten-Test machten die ersten Menschen erst nach der Jahrtausendwende. Seither hat sich der Markt deutlich weiterentwickelt: Längst hat sich die elektrische Zigarette als Alternative zum Glimmstängel soweit etabliert, dass du sie in jedem Tabakwarenladen bekommen kannst – und natürlich auch bei uns. Aber bietet dampfen statt rauchen wirklich Vorteile? Schauen wir uns das Thema gemeinsam etwas näher an:

Dampfen statt rauchen: Symptome und Nebenwirkungen?

Es gibt zahlreiche Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede zwischen der klassischen Zigarette und der E-Zigarette. Beide werden für die Inhalation verwendet, somit ist die Art der Verwendung sehr vergleichbar. Die Unterschiede sind allerdings größer, als du es womöglich denkst. Tatsächlich bietet dampfen statt rauchen Vorteile:

  • Zigarette: Genau wie die Zigarre und der Zigarillo, besteht die Zigarette vor allem aus getrocknetem, zu einer Rolle verarbeitetem, Tabak. Dieser kann außerdem Beimischungen, wie Abbrennbeschleuniger oder Aromen, enthalten. Bei einer Zigarette befindet sich der gerollte Tabak in einer Papierhülse. Nach dem Anzünden glimmt die Zigarette kontrolliert herunter. Ein großer Teil des entstehenden Rauches entweicht zu den Seiten, einiges inhaliert man allerdings durch das vordere Ende der Zigarette. Wenn sich dort ein Filter befindet, inhaliert man weniger Giftstoffe als bei filterlosen Zigaretten. Trotzdem atmet man nicht nur die Aromen und das im Dampf gelöste Nikotin, sondern auch Teer und zahlreiche Giftstoffe ein. So wird also klar, wo die Vorteile des Dampfens statt Rauchens liegen, oder?
  • E-Zigarette: Die elektrische Zigarette erinnert nur optisch an den beschriebenen Glimmstängel. Allerdings enthält sie keinen Tabak und es findet in ihr auch keine Verbrennung statt. Herzstück der E-Zigarette ist ein Verdampfer: Die in einem Tank enthaltene Flüssigkeit wird in kontrollierter Menge an den Verdampfer geleitet. Der dort entstehende Dampf tritt ausschließlich vorne durch das Mundstück aus. Bei diesem Verfahren werden also ausschließlich jene Stoffe inhaliert, aus denen sich das E-Liquid zusammensetzt. Hier liegen die Vorteile beim Dampfen statt rauchen also auf der Hand: Viele Giftstoffe aus dem Tabak inhalierst du bei der E-Zigarette nicht.

Neben der E-Zigarette sind mittlerweile auch E-Shishas und einige andere Rauch-Alternativen im Handel. Technisch gesehen handelt es sich fast immer um nahezu identische Produkte, auch wenn der Aufbau höchst unterschiedlich sein kann. Trotzdem bieten sie ebenfalls die beschriebenen Vorteile des Dampfens statt Rauchens.

Aufgrund der Tatsache, dass elektrische Zigaretten erst seit wenigen Jahren auf dem Markt sind, gibt es keine aussagekräftigen Langzeitstudien über etwaige gesundheitliche Risiken und Nebenwirkungen. Ob dampfen statt rauchen Vorteile bringt, ist wissenschaftlich noch nicht gänzlich belegt. Fakt ist:

  • Giftstoffe, wie sie bei der Verbrennung von Tabak entstehen, inhaliert man mit der elektrischen Zigarette nicht.
  • Nikotin ist allerdings in jeder konsumierten Form ein schädliches Nervengift. Gerade bei dem Genuss einer elektrischen Zigarette droht schnell eine Nikotinvergiftung, da das „Sättigungsgefühl“, wie man es durch das Rauchen einer Zigarette erreicht, weitgehend ausbleibt. Die Annahme, dass dampfen statt rauchen Vorteile bringt, könnte sich also auch ins Gegenteil verkehren.
  • E-Liquid setzt sich aus Chemikalien zusammen, die man normalerweise nie in so konzentrierter Form inhaliert. Es ist daher unklar, ob auch für die Lunge auf lange Sicht das Dampfen statt rauchen Vorteile bringt.

Wissenschaftlich weitgehender Konsens ist: Rauchen ist potenziell lebensgefährlich, aber auch Dampfen birgt gesundheitliche Risiken. Wenn du als bisher starker Raucher auf die elektrische Alternative umsteigst, kannst du die Vorteile beim Dampfen statt rauchen für dich auskosten. Wenn du bisher aber nicht rauchst, gibt dir der Griff zur E-Zigarette hingegen keine Vorteile beim Dampfen statt rauchen. Denn erstens birgt auch das Dampfen eine gewisse Suchtgefahr, zweitens nimmst du Gifte auf, deren Wirkung auch Fachleute bislang nicht final durchblicken können.

E-Zigarette-Entwöhnung: Dampfen statt rauchen – Was passiert im Körper?

Es ist also nicht vollkommen klar, was im Körper eigentlich geschieht, wenn du eine E-Zigarette als Alternative zur herkömmlichen Zigarette dampfst. Sicher ist aber: Die Handlung beim Dampfen ist der beim Rauchen sehr ähnlich. Auch das Gefühl beim Inhalieren ist sehr ähnlich. Das gilt insbesondere dann, wenn du dich für eine E-Zigarette mit dem gleichen Nikotingehalt entscheidest, wie er auch in deiner Zigarettenmarke zu finden ist. Aus dem Dampf geht der Stoff ebenso schnell ins Blut, wie aus dem Rauch. Das sind klare Vorteile beim Dampfen statt rauchen.

Einer der Vorteile beim Dampfen statt rauchen ist: Zwar spürst du beim Dampfen einer nikotinhaltigen E-Zigarette das dir bereits bekannte Kratzen im Hals. Trotzdem ist der Hustenreiz weit geringer, vielleicht musst du sogar überhaupt nicht husten.

Dampfen statt rauchen bietet weitere Vorteile: Dein Atem bleibt beim Dampfen deutlich frischer als beim Rauchen. Feine Nasen können deine Leidenschaft zwar trotzdem erschnuppern, die meisten Menschen nehmen den Geruch allerdings nicht als unangenehm wahr.

Dampfen statt rauchen: Vorteile

Neben den bereits beschriebenen, gibt es weitere Vorteile beim Dampfen statt rauchen. Auch die folgenden Punkte sprechen dafür, die Alternative zur Zigarette zumindest einmal auszuprobieren:

  • Dampfen ganz nach deinem Geschmack: Bei Zigaretten dürfen Aromen nicht mehr zugesetzt werden, die E-Zigarette hingegen profitiert von vielen verschiedenen Geschmacksstoffen. Ganz egal, ob du auf den puren Tabakgeschmack, auf Vanille-, Cognac-, Erdbeer- oder Minz-Aroma stehst: Bei der E-Zigarette sind die Möglichkeiten grenzenlos. Die Hersteller von E-Liquids bieten dir eine irre breite Auswahl an fertigen Aroma-Mischungen und Basis-Aromen. Du bist also nicht einmal auf einen Geschmack festgelegt, sondern kannst diesen ganz nach eigenem Gusto komponieren. Klingt es jetzt verlockend für dich zu dampfen, statt zu rauchen?
  • Mach’s mal nikotinfrei: Komplett nikotinfreien Tabak gibt es nicht. Das E-Liquid hingegen ist eine Mischung, die du mit unterschiedlich viel Nikotin bekommen kannst. Es liegt also ganz bei dir, ob du die starke Dröhnung, einen mittelstarken Nikotingenuss oder die nikotinfreie Variante brauchst. Geschmacklich macht das zugesetzte Nikotin nur einen sehr geringen Unterschied, sodass du die Dosis ggf. auch kontinuierlich auf null reduzieren kannst.
  • Spar dir den Weg zum Automaten: Zigaretten gibt es bei uns im Onlineshop, aber Automaten sind leider nicht mehr an jeder Ecke zu finden. Du kannst dich alternativ aber mit ausreichend viel E-Liquid bevorraten, sodass dir dein Stoff ganz sicher nicht ausgehen wird. Ein weiterer, nicht unwichtiger Vorteil des Dampfens statt des Rauchens: Die meisten E-Zigaretten kannst du übrigens bequem per USB aufladen, sodass du auch garantiert immer und überall Power hast.
  • Dampf‘ doch, wo du willst: Okay, (fast) überall, wo ein offizielles Rauchverbot gilt, darfst du auch nicht dampfen. Zu Hause oder im Auto kannst du allerdings die Vorteile beim Dampfen statt rauchen auskosten, ganz ohne penetranten Qualm und fiesen Geruch. In deiner eigenen Wohnung kannst du daher dampfen und anschließend Gäste empfangen, ohne dass du dabei ein schlechtes Gewissen haben musst.

 

Wenn du weitere Fragen bezüglich des Themas „Dampfen statt rauchen“ hast oder dich über Zigaretten, Tabak, E-Zigaretten oder Shishas näher informieren möchtest, dann kannst du dich gerne jederzeit an unseren Kundenservice wenden! Wir helfen dir zu dampfen, statt zu rauchen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.